Eisrettungsübung bei Sonnenschein am Niedersonthofener See

Kempten/Niedersonthofener See, 03. März 2018 - Mit Rettungsmittel und Rettunghilfsmittel übten am vergangenen Samstag die Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe die Rettung von Eingebrochenen im Eis.

Die Eisrettungsübung fand dabei in der Nähe der Wachstation "Niedersonthofener See" in Kurzberg statt. Die Mitglieder der Wasserwacht Kempten nutzten neben dem sogenannten "Rescue Sled", ein Mittel zur Rettung von eingebrochenen Personen auch Rettungshilfsmittel. Der Unterschied zwischen Rettungsmittel und Rettungshilfsmittel ist dabei, dass ersteres für den Rettungseinsatz konzipiert wurden, zweiteres eigentlich einen anderen Zweck haben und somit zweckentfremdet wurden.

Neben der Übung mit dem "Rescue Sled" wurden auch andere Einsatzmittel verwendet. So wurden die Einsatzrkäfte als auch das "Opfer" mit Sicherheitsgurten und Seilen gesichert. Die Schleifkorbtrage als auch der CombiCarrier (eine Mischung aus Spineboard und Schaufeltrage) und das Rettungsbrett wurden für die Rettung der im Eis befindlichen Personen getestet.

 

Die Übung verlief sehr erfolgreich und die Rettungskräfte sind somit sehr gut vorbereitet für kommende Eisrettungseinsätze.

 

 

  • Photo-1
  • Photo-2
  • Photo-3
 

 

 

 

 

 (MS)